Marienkirche Leipzig-Stötteritz

Direkt zum Inhalt
Werkzeuge:
Druckansicht
[A] [A] [A]
Zurück zur Bildschirmansicht

Geschichte: deutsch-deutsch

Gemeinsamer Ausflug nach GernrodeDie Partnerschaft zu H.-Marienwerder besteht seit 1970. In der DDR dienten diese Patenschaften dem Austausch von Glaubens- und Lebensfragen und auch der finanziellen Unterstützung der Gemeinden.

Die Frühjahrs- und Herbstrmessen erleichterten regelmäßige Besuche aus Marienwerder. Trotz der ideologischen Überwachung in der DDR konnten außerhalb dieser Messezeiten zwei Familien-Wochenenden und zwei Chortreffen stattfinden.

Um die Kontakte beständig zu halten und zu erweitern, trafen sich Mitarbeiter und der Kirchenvorstand seit 1976 aller 2 Jahre in einem dritten Land, Polen und CSSR, organisiert vom KV Marienwerder.

Seit dem Mauerfall gibt es Treffen in Marienwerder und Stötteritz. Auch die Kirchvorsteher treffen sich noch aller 2 Jahre, erweitert für interessierte Gemeindemitglieder, nun nicht mehr in einem „Drittland“ , sondern an einem dritten Ort.

Besuchsberichte finden Sie hier.
 

↑ Zum Seitenanfang | Startseite | Impressum | Links
© Marienkirchgemeinde Leipzig-Stötteritz | Letzte Aktualisierung: 04.12.2018
Logo der Evangelischen Landeskirche Sachsens