Marienkirche Leipzig-Stötteritz

Direkt zum Inhalt
Werkzeuge:
Druckansicht
[A] [A] [A]
Zurück zur Bildschirmansicht

Figurengruppe

Nach einem größeren Kirchenumbau im Jahre 1899, bei dem u.a. ein Fenster über der Eingangstür zugemauert worden und dadurch nach außen eine Nische entstanden war, wurde der Dresdner Bildhauer Oskar Rassau beauftragt, eine Figurengruppe für diese Nische zu entwerfen.

„Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid“ sollte künstlerisch umgesetzt werden. Als Rassaus Vorschlag „Christus mit einem niedergesunkenen Elenden“ konkreter wurde, gab es zwischen dem Bildhauer und dem Kirchenvorstand unterschiedliche Auffassungen. Der Kirchenvorstand wünschte sich als „Elenden“ einen jüngeren Mann, aber Rassau setzte sich schließlich mit seiner Interpretation eines Greises durch.

Das Kunstwerk wurde 1911 aufgestellt. Es trägt zwar deutlich die Handschrift des beginnenden 20. Jahrhunderts, jedoch wird der barocke Gesamteindruck der Kirche dadurch kaum geschmälert.

Näheres dazu im Text von Gisela Nitzsche in der Jubiläumsschrift  „300 Jahre Marienkirche“.

↑ Zum Seitenanfang | Startseite | Impressum | Datenschutz | Links
© | Letzte Aktualisierung: 04.09.2020
Logo der Evangelischen Landeskirche Sachsens